Vielen fällt zur lösungsorientierten Arbeit als erstes die Wunderfrage ein. Aber hinter der Lösungsorientierung steckt viel mehr!

Das Geheimnis liegt in der Integration der Techniken in Glaubenssätze und Grundhaltungen. Nur so entfaltet sich die Wirkung des lösungsorientierten Ansatzes – das Wunder liegt nicht in der Frage, sondern in der Art und Weise, wie sie gestellt wird.

Lösungsorientierte  Glaubenssätze (nach Steve de Shazer):

  • „Wenn etwas nicht kaputt ist, dann repariere es auch nicht!“
  • „Wenn du weißt, was funktioniert, mach mehr davon!“
  • „Wenn etwas nicht funktioniert, dann hör auf damit, mach etwas anderes!“
  • „Stärken stärken und Schwächen schwächen“

Lösungsorientierte Grundhaltungen:

  • Ressourcenorientierung
  • Wertschätzung
  • Neugierde
  • Offenheit

Lösungsorientierte Techniken:

  • Lösungsorientierte Fragetechniken (Wunderfrage & Co.)
  • Ressourcenfokussierte Gesprächsführung
  • Erzeugen von Perspektivwechsel
  • Arbeit mit Wahrnehmungspositionen

Unsere Arbeit basiert auf dem Ansatz, den Insoo Kim Berg und Steve de Shazer am Brief Family Therapy Center (BFTC) in Milwaukee entwickelt haben.