Denkfehler vermeiden, Risiken minimieren und fundierte Entscheidungen treffen = erfolgreiches Komplexitätsmanagement.

Vernetzte Prozesse mit vernetztem Wissen und die Arbeit in einem Netzwerk von Personen mit unterschiedlichen Persönlichkeiten – aus komplizierten Situationen entstehen mehr und mehr komplexe Probleme: Die Komplexität eines Problems steigt mit der Anzahl an Elementen und Verknüpfungen zwischen diesen Elementen sowie der Art, wie diese Verknüpfungen sich mit der Zeit verändern. Gerade unter Entscheidungsdruck entstehen in komplexen Situationen immer die gleichen typischen Fehler, die mit dem entsprechenden Wissen und den richtigen Techniken vermeidbar wären.

Komplexitätsmanagement heißt, die Zusammenhänge und die Dynamik einer Situation zu erfassen. In diesem Training lernen Sie, Komplexität zu nutzen und reflektieren Ihre Persönlichkeit bei der Bewältigung komplexer Fragestellungen, um persönliche Stolperfallen aufzudecken. Mit einem gelungenen Komplexitätsmanagement vermeiden Sie Denkfehler, minimieren Risiken, schätzen Entwicklungen gut ab und treffen fundierte Entscheidungen.

Themenschwerpunkte

  • Management komplexer Systeme: Strategien, Techniken, Verhaltensweisen, Priorisierung
  • Analyse komplexer Sachverhalte: Informationsflut und Komplexitätstreiber erkennen
  • Einführung in die Technik des vernetzten Denken und Handelns
  • Systemisches Denken
  • Denkfehler beim Umgang mit komplexen Problemen vermeiden
  • Aktiv entscheiden (Intuition einbeziehen, Chancen und Risiken abwägen, äußere Einflüsse beachten, Ziele fokussieren, Prioritäten)
  • Reflektion des eigenen Umgangs mit Komplexität
  • Kernbotschaften verstehen und vermitteln