Business-Movie

Gruppenevents

Sie definieren das Thema – Wir bieten professionelles Equipment und Film-Know-How – Ihre Mitarbeiter setzten Ihr Thema filmisch in Szene

Mit dieser Methode soll erreicht werden, dass sich die Teilnehmer kreativ und intensiv mit einem Leitthema auseinandersetzen. Dabei kann es sich um „Team“, „Führung“ oder „Kundenorientierung“ handeln, oder aber auch um ein neues Motto oder um ein neues Produkt, das Sie in Ihrer Firma einführen möchten. Um was auch immer es sich handelt. Dieses Event wird es von seiner besten Seite zeigen. Jeder Teilnehmer entwickelt durch die intensive Auseinandersetzung eine positive Beziehung zu Ihrem Leitthema. Diese Methode eignet sich für Events mit 10 – 1000 Teilnehmern.

Die Teilnehmer drehen einen Werbespot für das ausgewählte Leitthema. Mit diesem Spot sollen sie andere für ein Ziel, z.B. konsequente Kundenorientierung, gewinnen. Um das zu erreichen, müssen sie tief in das Thema einsteigen und sich Gedanken machen, welche Dinge andere Mitarbeiter davon abhalten könnten, konsequent kundenorientiert zu sein und was man dagegen tun könnte. Auf diese Weise diskutieren sie ihre eigenen Argumente und finden schließlich Gegenargumente, die sie selber und andere überzeugen. Indem sie in diesem Film für das Thema „werben“, committen sie sich öffentlich und nachhaltig zum Thema Kundenorientierung.

Möglicher Ablauf

Die Teilnehmer werden in Teams arbeiten. Sie erhalten die Aufgabe, einen Spot zum Thema zu gestalten. Um eine konkrete Zielsetzung zu verfolgen, sollten verschiedene Aufgabenstellungen formuliert werden. Idealerweise arbeiten mehrere konkurrierende Teams an einer Aufgabenstellung.

Nach einer professionellen Einführung in das Filmemachen starten die Teams mit dem Erstellen des Storybooks. Die Positionen am Set werden verteilt. Alle Teams verfügen über professionelles Film-Equipment bestehend aus Kamera, Scheinwerfer, Tonangel, Stativen, Kostümen, Regiestuhl und Klappe. Fachleute zeigen den Teams einfache Kniffe mit großer Wirkung: Kameramänner, Kameratechniker, Regisseure (Ansprechpartner für Storybook und Dreh). Die Cutter verwandeln in wenigen Stunden am mobilen Schnittplatz das „Rohmaterial“ zu Kurzfilmdelikatessen. Zutaten: Musik, Blenden, Masken und Sounds.

Endlich ist es so weit: Alle schauen die Filme. Stolz, Überraschung, Spaß und Überzeugung von der Wichtigkeit des Leitthemas werden die vorherrschenden Gefühle sein, wenn die Teilnehmer die Filme auf einer riesigen Leinwand betrachten.

Dann fällt die Entscheidung für die OSCAR´s, die Trophäen für die besten Verfilmungen. In jeder Aufgabenkategorie wird ein OSCAR verliehen. Das stolze Gewinnerteam kommt auf die Bühne, wird zum Making Off interviewt und nimmt den OSCAR entgegen.

Die OSCAR-Verleihung eignet sich hervorragend als krönender Abschluss des Events.